2018 Klang Mosaik

Wir haben Ihnen einen Exkurs in eine andere Welt versprochen. Wir freuen uns, wenn wir Sie an unseren Konzerten wiederum begrüssen und mit einem musikalischen Leckerbissen verwöhnen dürfen.

 

Konzerte:
30.3.2018
(Karfreitag) – Kirche Grafenried, 17.00 Uhr  (Begleitung Gottesdienst / Konzert am Abend – separates Programm)
26.8.2018 – Kirche Bolligen, 17.00 Uhr (Konzert am Abend – separates Programm)
28.10.2018 – Stadtkirche Burgdorf, 17.00 Uhr  (Klang-Mosaik)
4.11.2018 – Heiliggeistkirche Bern, 18.00 Uhr  (Klang-Mosaik)

Wer beim Konzertchor Chores mitsingt, spürt und erlebt im Verlaufe der Probearbeit was Klang bewirken und verändern kann.

Die jahrelange Freundschaft und Zusammenarbeit mit dem Komponisten und Klangforscher Peter Roth haben Chorleiter Erich Stoll zu neuen, manchmal sehr unkonventionellen pädagogischen Schritten in der Stimmbildung bewogen. Mit Erfolg!

 

Ein musikalisches Gesamtkunstwerk als Mosaik

Die ungewöhnlich grosse Popularität von Schuberts Deutsche Messe ist der Tatsache zuzuschreiben, dass er einen deutschsprachigen Text anstelle des Lateinischen verwendete. Anders das Salve Regina, dem er die lateinische Sprache unterlegte. Den Liederzyklus Sechs Lieder von Gellert komponierte Beethoven im Jahr 1803. Die Texte dazu stammen aus dem Band Geistliche Oden und Lieder vom deutschen Dichter und Philosophen Christian Fürchtegott Gellert. Als verbindendes Glied in diesem Klang Mosaik gelangen zwei kleinere Kompositionen des Schweizer Komponisten Peter Roth zur Aufführung: ein neues Benedictus für Sopransolo und Gemischten Chor sowie das dem Dirigenten Erich Stoll gewidmete Duett für zwei Solostimmen „Kommet her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid.“

Chores wagt ein geistlich-musikalisches Mosaik aufzuführen. Und leitet damit zurück in die Zeit der Romantik, als diese Werke von den Menschen mit Begeisterung aufgenommen wurden, dem Klerus aber deutlich zuwiderliefen.  So nimmt Chores  die einzelnen Lieder Schuberts aus dem Messeritual heraus und fügt zusammen mit Beethoven und dem Zeitgenossen Peter Roth, ein musikalisches Mosaik geistlicher Lieder unter einem neuen, spannenden Klangbogen zusammen.

Lassen Sie sich also in ein noch nie gehörtes Konzertprogramm verführen – in ein romantisches Mosaik, in Musik, die berührt.

 

Mitwirkende im Klang Mosaik 2018:

  • SolistInnen:  Gisela Stoll (Sopran), Ivo Quattrini (Bariton)
  • Solo MusikerInnen: Kristine Walsoe (Orgel/Klavier)
  • Blasorchester ad hoc
  • Chores Konzertchor
  • Erich Stoll (Leitung)

Bestellungen über Starticket sind ab 30.4.2018 möglich.

Wir freuen uns auf Sie!